Warum Feel Good Travel:

- Erlebnisreich
- Individuell zugeschnitten
- Soziales Engagement
- Ausgewählte Reiseleiter
- Nachhaltig reisen
- magische Orte
- klein, fein, persönlich
- Natürlich
- Kleine Gruppen
- Begegnungen mit Land und Leuten

Gerne passen wir Ihre Reise Ihren individuellen Wünschen an. Schreiben Sie uns!

Telefonische Beratung in Deutschland:

+49 176 880 73118

Täglich 8 - 15 Uhr

Oder mailen Sie uns Ihre Telefonnummer, dann rufen wir zurück.



Besuchen Sie uns auf facebook oder instagram

TAMIL NADU PRIVAT RUNDREISE 10 TAGE / 9 NÄCHTE
21.–30.9. und 6.–15.12.2020, 7.–16.2., 28.3.–6.4., 5.–14.9., 5.–14.12.2021 mit Rei­se­be­gleitung von Corinna Gogel

GRUPPENREISE PALMBLATTLESUNG

MAMALLAPURAMKANCHIPURAMPONTICHERRYAUROVILLETHIRUVANNAMALAI

Indiens süd­lichster Bun­des­staat Tamil Nadu ist berühmt für seine pracht­vollen Tempel.

Ent­decken Sie Ihre Bestimmung auf dieser his­to­ri­schen Tour durch Tamil Nadus Palm­blatt-Region. Die Palm­blatt-Geschichte ist älter als 5000 Jahre. Sie ist begründet auf dem Glauben, dass das ver­gangene, gegen­wärtige und das zukünftige Leben aller Men­schen von Hindu Hei­ligen in uralter Zeit vor­her­ge­sehen werden konnte. Die Texte sind in Alt-Tamil geschrieben, einer uralten Sprache.
Eine Palm­blatt-Lesung bietet Ihnen eine weitere Dimension dazu. Wir werden 2 Palm­blatt­leser besuchen. Sie werden über­rascht sein von den Infor­ma­tionen, die mit Ihrer Lebens­ge­schichte ver­bunden sind. Corinna Gogel arbeitet seit Jahren mit meh­reren Palm­blatt­lesung und über­setzt deren Lesungen in Deutsch, daher bringt sie Erfahrung mit und ist dazu großer Fan von Tamil Nadu. Zwi­schendrin gibt es Zeit für Gespräche, gemeinsame Medi­ta­tionen und Mantra Chanting. Die Reise soll einfach Freude bereiten. Wer zum ersten Mal nach Indien reist wird über die total andere Kultur über­rascht sein. Hier liegt ein Zauber liegt in der Luft.
In diesem Bun­des­staat Tamil Nadu finden sie unver­fälschte dra­vi­dische Hindu-Kultur. Die Begegnung mit dem Hin­du­ismus und seinen schönsten und größten Tem­pel­an­lagen, tiefe Reli­gio­sität, heilige Pil­gerorte und laute Tem­pel­feste berühren uns tief. Diese Reise eignet sich für spi­ri­tuelle Men­schen die einen offenen Geist haben und offen für neue Erfah­rungen sind.

Tag 01 – Chennai-Mamal­la­puram (1 Std. Fahrt)

Ihre Anreise soll am 1. März erfolgen. Bei Sie werden am Flug­hafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht (Check-In ist um 13.00 Uhr). Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Ver­fügung. Gerne führt Corinna sie durch das Dorf. Wie wäre es das Dorf zu erkunden, ein Strand­spa­ziergang oder eine erholsame Massage nach dem langen Flug? Wenn alle da sind gibt es eine Vor­stel­lungs­runde. Über­nachtung im Hotel. Das Resort liegt direkt am Strand. www.idealresort.com

Tag 02 – Mamal­la­puram Tempel Tour

Wenn es zum Palm­blatt­leser geht müssen wir uns in 2 Gruppen teilen, da der Leser pro Tag nur 2–4 Lesungen machen kann). Maha­bal­la­puram war die bedeu­tendste Hafen­stadt und zweite Haupt­stadt der tami­li­schen Pallava-Dynastie, die ihre große Blüte in Süd­indien zwi­schen 575 und 897 n. Chr. hatte. Vom 5.-8 Jh. ent­standen hier einige der bedeu­tendsten Bauten süd­in­di­scher Tem­pel­ar­chi­tektur, die seit 1985 zum UNESCO-Welt­kul­turerbe gehören. Ein Eng­lisch­spra­chiger Guide wird uns durch die Tempel führen.

Besonders berühmt ist Krishnas But­terball, ein 250 Tonnen schwerer Fels­block, welcher auf einer Stein­platte liegt.

Sie besuchen auch die “Fünf Rathas”, Tempel mit reichem Figu­ren­schmuck, die jeder aus einem ein­zigen Fels­block gehauen wurden. Ratha bedeutet “Wagen” und diese in Indien ein­zig­ar­tigen fünf Tempel erinnern an alte Tempel- oder Pro­zes­si­ons­wagen. 
Der unver­gleich­liche Küs­ten­tempel (Shore Tempel) ist ver­mutlich der letzte erhaltene Tempel eines rie­sigen Komplex, der sich 10 km weit erstreckt haben soll. Die Ruinen dieser Bauten dürften heute wohl im Meer liegen. 
Der Nach­mittag steht zur freien Ver­fügung, gehen sie bummeln oder am Strand spa­zieren. Der kleine Ort eignet sich auch für eine Erholung am Meer. Kilo­me­terlang erstrecken sich die feinen Sand­strände, die von den sonst ver­brei­teten Sou­ve­nir­händlern noch wenig heim­ge­sucht sind. Über­nachtung im selben Hotel. Hotel:www.idealresort.com

Tag 03 – Chennai – Besuch vom Nadi in Chennai (2–3 Per­sonen machen die Mama­lipuram Tour)

Solange eine Person bei der Lesung ist, können die anderen solange in Chennai bummeln gehen. Über­nachtung im Hotel. Hotel: www.idealresort.com

Tag 04 – Pon­di­cherry (1,5 Std. Fahrt)

(Hier werden wir auch 2 Gruppen bilden, die eine geht zur Palm­blatt­lesung und die Anderen gehen nach Pon­di­cherry). Nach dem Früh­stück im Hotel fahren wir nach Pon­di­cherry, wo die fran­zö­sische Präsenz in Indien noch stark ver­treten ist. 

Besuchen Sie heute oder morgen einen sehr guten Palm­blatt­leser, eine Lesung dauert mit Suche ca. 2 Stunden. Er spricht per­fektes Eng­lisch, für Deutsch geht Corinna mit zur Lesung und über­setzt gleich mit. Je nach Anzahl der Gäste werden wir die Gruppe zwei­teilen, es sind nur 3 Lesungen pro Tag möglich. Tag 4 und 5 wird dann gleich ablaufen.
Erkunden sie am Nach­mittag die Alt­stadt von Pon­ti­cherry. Pudu­cherry, früher Pon­di­cherry, ist eine Stadt in Süd­indien. Die Stadt kam 1673 unter fran­zö­sische Herr­schaft und blieb bis 1954 die Haupt­stadt Fran­zö­sisch-Indiens. Noch heute ist der fran­zö­sische Ein­fluss spürbar. Pudu­cherry ist bekannt für sein euro­päisch anmu­tendes Stadtbild mit den wun­der­schön bunten Kolo­ni­al­häusern und den fran­zö­si­schen Cafes, auch bekannt ist de Sri Auro­bindo Ashram. Die tra­di­tio­nelle fran­zö­sische Archi­tektur wurde auch bei den letzten Reno­vie­rungen bei­be­halten. Ein Guide wird uns Infos zur Stadt geben. Über­nachtung im Hotel. 

Hotel:www.atithipondicherry.com

Tag 05 – Pon­di­cherry und Auro­ville

Am Vor­mittag fahren wir nach Auro­ville, dort gibt es ein Besu­cher­center mit Rundgang welches die Phi­lo­sophie des Pro­jektes erzählt. 
Auro­ville gilt als seines der größten Bewußts­eins­pro­jekte unserer Zeit. Auro­ville ist ein ein­zig­ar­tiges, von der UNESCO bestä­tigtes mul­ti­di­men­so­nales und mul­ti­kul­tu­relles Expe­riment mit etwa 3000 Mit­be­wohnern aus über 50 Nationen. Ziel ist das gleich berech­tigte Zusam­men­leben von Men­schen aller Nationen, um ein urbanes Modell mensch­licher Einheit und Völ­ker­ver­stän­digung zu schaffen. Auro­ville ist aber auch ein spi­ri­tu­elles Aben­teuer, das auf einer anderen Dimension des Yogas beruht. Zurück im Hotel ist es ein unver­gess­liches Erlebnis am Pool auf den Dach des Hotels zu liegen und die Sicht über Pon­ti­cherry zu genießen.

Den Abend bummeln wir durch die Stadt. Über­nachtung in Pon­ti­cherry im selben Hotel. Hotel: www.atithipondicherry.com

Tag 06 : Kan­chipuram-Thiru­van­na­malai (4,5  Std. Fahrt)

Am Morgen fahren wir nach Kan­chipuram, um ein­drucks­volle Tempel wie den Ekam­barath-Tempel mit einem 60 m hohen Ein­gangsturm, den Vara­daraja-Tempel und den Kai­las­antha-Tempel zu besuchen.
Das Mit­tel­alter hin­durch war sie könig­liche Haupt­stadt und ist noch eine der 7 hei­ligsten Stätten Indiens. Unter der Pallava-Dynastrie war Kan­chipuram ein bedeu­tendes Lehr­zentrum bud­dhis­ti­scher und hin­du­is­ti­scher Kultur. 
Später Wei­ter­fahrt nach Tiru­van­na­malai, der Stadt am Hei­ligen Berg Aru­n­achala. Über­nachtung in Thiru­van­na­malai.
Über­nachtung im wun­der­vollen ruhigen Resort aus­serhalb der Stadt. Hotel: www.sparsaresorts.com

Tag 07: Thiru­van­na­malai

Im Hin­du­ismus gilt der Aru­n­achala als Hei­liger Berg. Dieser Berg gilt als die Mani­fes­tation Shiva. Daher ist Thiru­van­na­malai ein wich­tiger Pil­gerort. Heute erkunden Sie den gigan­ti­schen Aru­n­achales­warar-Tempel und den Ramana Maharshi-Ashram, hier erhalten sie Infor­ma­tionen über Ramanas Phi­lo­sophie. Auch gehen wir den 4 km langen Pil­gerweg den Berg hoch und runter. Im Anschluss spa­zieren wir durch die Giri­valam Road, wo Sie eine Reihe von Hei­ligen Männern sehen, genau wie in Varanasi. Über­nachtung in Thiru­van­na­malai. Hotel: www.sparsaresorts.com

Tag 08 : Gingee Fort-Mamal­la­puram (3,5 Std. Fahrt )

Nach einem frühen Früh­stück im Hotel fahren Sie zum Gingee Fort, wo Sie einen kurzen Abstecher auf den Hügeln machen. Später fahren Sie zurück nach Mamal­la­puram. Über­nachtung im selben Hotel wie am Anfang. 

Hotel:www.idealresort.com,

Tag 09 : Mamal­la­puram

Heute noch ein freier Tag zum Ent­spannen. Über­nachtung im Hotel.

Tag 10 : Abreise (1 Std. Fahrt)

Heute bringen wir sie zum Flug­hafen in Chennai oder sie ver­längern ihre Indi­en­reise mit 7 Nächten am Strand in Mamal­la­puram oder wie ware eine Azurveda Kur in Kerala? Es gibt günstige Flüge von Chennai nach Kerala, diese Inlands­flüge buchen wir gerne für Sie mit.

Ver­län­ge­rungs-Optionen:

A. Bade­urlaub — 7 Nächte in Mamal­la­puram: www.idealresort.com

B. 7 oder 14 Nächte Ayurveda Pro­gramm im Soma­theeram Resort am Kovalam Beach in Kerala, www.somatheeram.org
Sie benö­tigen dazu einen Inlandsflug von Chennai nach Tri­v­andrum, diesen können wir für sie orga­ni­sieren. www.somatheeram.org

10 Tage / 9 Nächte Grup­pen­reise Palm­blatt­lesung
Grup­pen­grösse: 4 — 8 Per­sonen

Mit Deluxe Hotels

4 — 8 Per­sonen: Pro Person im Dop­pel­zimmer 1995 Euro
Ein­zel­zim­mer­zu­schlag 450 Euro

Ver­län­ge­rungs-Optionen:

A. Bade­urlaub — 7 Nächte in Mamal­la­puram
Ideal Resort, Garden view room mit Früh­stück
Bei 2 Per­sonen: Pro Person im Dop­pel­zimmer 480 Euro
Ein­zel­zim­mer­zu­schlag 480 Euro

B. 7 oder 14 Nächte Ayurveda Pro­gramm im Soma­theeram Resort am Kovalam Beach in Kerala
SPECIAL COTTAGE ROOM, AYURVEDA ARZT BETREUUNG, VEGETARISCHE VOLLPENSION, PRO TAG EINE AYURVEDA ANWENDUNG

7 Nächte: Pro Person im Dop­pel­zimmer 1190 Euro
Ein­zel­person: 1580 Euro
14 Nächte: Pro Person im Dop­pel­zimmer 2280 Euro
Ein­zel­person: 3050 Euro

Grup­pen­reise Palm­blatt­lesung
Im Preis ent­halten:

- 9 Über­nach­tungen in Mit­tel­klas­se­hotels incl. Früh­stück
- Lokale Eng­lisch­spra­chige Guides in Mama­la­puram, Pon­ti­cherry and Kan­chipuram
- Deutsch­spra­chige Rei­se­be­gleitung
- Zwei Palm­blatt­le­sungen mit Deut­scher Über­setzung
- Alle Transfers 
- Alle Ein­tritts­gelder und Steuern
- Nicht ent­halten sind alle Flüge und Essen, die nicht ange­geben sind.

Rei­se­be­gleitung: Corinna Gogel
Corinna lebt seit über 16 Jahren in Thailand und leitet dort eine Rei­se­agentur. Seitdem ihre Töchter zum Studium nach Europa gegangen sind lebt Corinna das Jahr über in Thailand, Deutschland und Indien. Aus­serdem reist sie für ihr Leben gerne und in Indien gibt es noch viel zu ent­decken.
Indien hat sie bezaubert, 2017 ist sie zur ersten Palm­blatt­lesung nach Indien und ihr wurde gesagt dass sie künftig auch mit Indien zusam­men­ar­beiten würde und so kam es, dass sie Lesungen in Deutsch über­setzt und online Lesungen für den Deutsch­spra­chigen Markt anbietet. In dieser Tätigkeit kann sie ihre viel­reichen spi­ri­tu­ellen Aus­bil­dungen nutzen. Corinna hat Aus­bil­dungen in Feng Shui, Geo­mantie, Geist­heilen, Sys­tem­auf­stel­lungen, Natur­heil­kunde, Medi­ta­ti­ons­tech­niken und Tanz.
Aus­serdem hilft sie Stras­sen­hunden in Thailand, sie hat immer 10–20 Hunde im Haus, sozia­li­siert diese und sucht dann gute Familien. Vor allem fängt sie Stras­sen­hunde zur Kas­tra­tionen ein und hilft in einem Tierheim mit über 300 Hunden. Help for Dogs Thailand ist ein Deut­scher Verein.


Kon­tak­tieren Sie uns!

Ich bin kein Roboter –>

Schreib einen Kommentar