Gerne passen wir Ihre Reise Ihren individuellen Wünschen an. Schreiben Sie uns!

Telefonische Beratung in Deutschland:

0176 880 73118

Oder mailen Sie uns Ihre Telefonnummer und Zeit wann wir Sie erreichen können, dann rufen wir zurück.



Besuchen Sie uns auf facebook oder instagram

TAMIL NADU PRIVAT RUNDREISE 10 TAGE / 9 NÄCHTE

PALMBLATTLESUNG UND HEILIGER BERG

MAMALLAPURAMKANCHIPURAMPONTICHERRYAUROVILLETHIRUVANNAMALAI

Indiens süd­lichster Bun­des­staat Tamil Nadu ist berühmt für seine pracht­vollen Tempel.

Ent­decken Sie Ihre Bestimmung auf dieser his­to­ri­schen Tour durch Tamil Nadus Palm­blatt-Region. Die Palm­blatt-Geschichte ist älter als 5000 Jahre. Sie ist begründet auf dem Glauben, dass das ver­gangene, gegen­wärtige und das zukünftige Leben aller Men­schen von Hindu Hei­ligen in uralter Zeit vor­her­ge­sehen werden konnte. Die Texte sind zum größten Teil in Alt-Tamil geschrieben, einer uralten Sprache.
Eine Palm­blatt-Lesung bietet Ihnen eine weitere Dimension dazu. Sie werden über­rascht sein von den Infor­ma­tionen, die mit Ihrer Lebens­ge­schichte ver­bunden sind.
In diesem Bun­des­staat Tamil Nadu finden sie unver­fälschte dra­vi­dische Hindu-Kultur. Die Begegnung mit dem Hin­du­ismus und seinen schönsten und größten Tem­pel­an­lagen, tiefe Reli­giö­sität, heilige Pil­gerorte und laute Tem­pel­feste berühren uns tief. Diese Reise eignet sich für spi­ri­tuelle Men­schen die einen offenen Geist haben und offen für neue Erfah­rungen sind.

Tag 01 – Chennai-Mamal­la­puram (1 Std. Fahrt)

Bei Sie werden am Flug­hafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht (Check-In ist um 13.00 Uhr). Der Rest des Tages frei. Wie wäre es das Dorf zu erkunden, ein Strand­spa­ziergang oder eine Massage nach dem langen Flug?
Deluxe Klasse: Ideal Resort, Premium Klasse: ITC Kences Hotel

Tag 02 – Mamal­la­puram Tempel Tour

Maha­bal­la­puram war die bedeu­tendste Hafen­stadt und zweite Haupt­stadt der tami­li­schen Pallava-Dynastie, die ihre große Blüte in Süd­indien zwi­schen 575 und 897 n. Chr. hatte. Vom 5.-8 Jh. ent­standen hier einige der bedeu­tendsten Bauten süd­in­di­scher Tem­pel­ar­chi­tektur, die seit 1985 zum UNESCO-Welt­kul­turerbe gehören. Sie besuchen die “Fünf Rathas”, Tempel geschmückt mit Figuren, welche aus einem ein­zigen Fels­block gehauen wurden. Ratha bedeutet “Wagen” und diese in Indien ein­zig­ar­tigen fünf Tempel erinnern an alte Tempel- oder Pro­zes­si­ons­wagen. 
Der unver­gleich­liche Küs­ten­tempel (Shore Tempel) ist ver­mutlich der letzte erhaltene Tempel eines rie­sigen Komplex, der sich 10 km weit erstreckt haben soll. Die Ruinen dieser Bauten dürften heute wohl im Meer liegen. Neben den Tempeln ist das Flach­relief “Her­ab­kunft des Ganges” (auch “Buße des Arjuna” genannt) von größter kul­tur­his­to­ri­scher Bedeutung. 
Mit einer Fläche von 27 m Länge und 9 m Höhe ist es viel­leicht auch das größte Flach­relief der Welt. Es zeigt wohl den Lauf des Ganges, wie er in alten Schriften beschrieben wurde mit vielen figür­lichen Dar­stel­lungen aus dem all­täg­lichen Leben und der reichen hin­du­is­ti­schen Fabelwelt. 
Der Nach­mittag steht Ihnen zur freien Ver­fügung, für einen Strand­spa­ziergang oder eine Abfri­schung im Meer. Der kleine Ort eignet sich auch für eine Erholung am Meer. Kilo­me­terlang erstrecken sich die feinen Sand­strände, die von den sonst ver­brei­teten Sou­ve­nir­händlern noch wenig heim­ge­sucht sind. Über­nachtung im selben Hotel.

Tag 03 – Pon­di­cherry — Palm­blatt­lesung (1 Std. Fahrt)

Nach dem Früh­stück im Hotel fahren Sie nach Pon­di­cherry, wo die fran­zö­sische Präsenz in Indien noch stark ver­treten ist. Besuchen Sie heute einen sehr guten Palm­blatt­leser, eine Lesung dauert ca. 2 Stunden. Der Leser spricht per­fektes Eng­lisch. (Im Falle sie eine Deutsche Über­setzung wün­schen, können wir einen Über­setzer besorgen, der mitgeht).
Erkunden sie am Nach­mittag die Alt­stadt von Pon­ti­cherry. Die tra­di­tio­nelle fran­zö­sische Archi­tektur wurde auch bei den letzten Reno­vie­rungen bei­be­halten. Bummeln Sie auch die Strand­pro­menade entlang, dort stht ein Denkmal Gandhis. Über­nachtung im Hotel.
Deluxe Klasse: Atithi Hotel, Premium Klasse: Palais de Mahe

Tag 04 – Auro­ville und Pon­di­cherry

Am Vor­mittag fahren wir nach Auro­ville, dort gibt es ein Besu­cher­center mit Rundgang, welches die Phi­lo­sophie des Pro­jektes erzählt.
Auro­ville gilt als seines der größten Bewußts­eins­pro­jekte unserer Zeit. Auro­ville ist ein ein­zig­ar­tiges, von der UNESCO bestä­tigtes mul­ti­di­men­so­nales und mul­ti­kul­tu­relles Expe­riment mit etwa 3000 Mit­be­wohnern aus über 50 Nationen. Ziel ist “das gleich berech­tigte Zusam­men­leben von Men­schen aller Nationen”, um ein urbanes Modell mensch­licher Einheit und Völ­ker­ver­stän­digung zu schaffen. Auro­ville ist aber auch ein spi­ri­tu­elles Aben­teuer, das auf einer anderen Dimension des Yogas beruht. Pun­tu­cherry, früher Pon­di­cherry, ist eine Stadt in Süd­indien. Die Stadt kam 1673 unter fran­zö­sische Herr­schaft und blieb bis 1954 die Haupt­stadt Fran­zö­sisch-Indiens. Noch heute ist der fran­zö­sische Ein­fluss spürbar. Pudu­cherry ist bekannt für sein euro­päisch anmu­tendes Stadtbild mit den wun­der­schön bunten Kolo­ni­al­häusern und den fran­zö­si­schen Cafes, auch bekannt ist der Sri Auro­bindo Ashram. Den Nach­mittag und Abend bummeln wir durch die Stadt. Über­nachtung im selben Hotel wie am Vortag.

Tag 05 – Kan­chipuram-Thiru­van­na­malai (4.5  Std. Fahrt)

Am Morgen fahren wir nach Kan­chipuram, um ein­drucks­volle Tempel wie den Ekam­barath-Tempel mit einem 60 m hohen Ein­gangsturm, den Vara­daraja-Tempel und den Kai­las­antha-Tempel zu besuchen.
Das Mit­tel­alter hin­durch war sie könig­liche Haupt­stadt und ist noch eine der 7 hei­ligsten Stätten Indiens. Unter der Pallava-Dynastrie war Kan­chipuram ein bedeu­tendes Lehr­zentrum bud­dhis­ti­scher und hin­du­is­ti­scher Kultur.
Später Wei­ter­fahrt nach Tiru­van­na­malai, der Stadt am Hei­ligen Berg Aru­n­achala. Über­nachtung in Thiru­van­na­malai.
Deluxe Klasse: Himalaya Hotel, Premium Klasse: Sparsa Resort

Tag 06 : Thiru­van­na­malai am Hei­ligen Berg

Im Hin­du­ismus gilt der Aru­n­achala als Hei­liger Berg, als die Mani­fes­tation Shivas. Daher ist Thiru­van­na­malai ein wich­tiger Pil­gerort. Morgens Besuch des Om Shanti-Hauses, des Wit­wen­pro­jektes einer deut­schen Frau, die Witwen, welche von der Familie ver­stossen wurden, auf­nimmt. Hier schauen wir rein und besuchen den Laden mit den selbst erstellten Waren, deren Verkauf das Projekt unter­stützt. Schauen sie das Projekt an: www.widowsofindia.de
Dann erkunden Sie den gigan­ti­schen Aru­n­achales­warar-Tempel und den Ramana Maharshi-Ashram, hier erhalten sie Infor­ma­tionen über Ramanas Phi­lo­sophie. Seine Lehre wird in Deutschland von Christian Meyer (Zeitund­Raum­Berlin) wei­ter­ge­geben.
Im Anschluss spa­zieren Sie durch die Giri­valam Road, wo Sie eine Reihe von Hei­ligen Männern sehen, genau wie in Varanasi. Weitere Über­nachtung in Thiru­van­na­malai.

Tag 07: Wan­derung um den Hei­ligen Berg

Eine 14 km Wan­derung um den Berg oder ein Auf­stieg ver­bindet mit der kraft­vollen Energie dieses Ortes. In der indi­schen Tra­dition nennt man die Umrundung von kraft­vollen Plätzen und Tempeln „Pra­dakshana“ – dabei zieht man die Energie des Platzes magne­tisch an und kann sich damit ver­binden. In Tiru­van­na­malai, im Arun­cha­le­shwara Tempel finden wir den „Feuer-Lingam“.Der Buch­stabe „Pra“ steht für die Besei­tigung aller Arten von Sünden. “Da” steht für die Erfüllung der Wünsche; „Kshi“ steht für die Freiheit von zukünf­tigen Geburten; “Na” bedeutet Befreiung durch Jnana (Wissen). Wirklich schwer zu beschreiben ist das Ver­gnügen und das Glück, das man mit diesem Pra­dak­shina fühlt. Es ist also möglich, sich selbst zu ver­gessen und in einen Zustand der Medi­tation zu geraten. Der Weg dauert mit Pausen ca. 6 Stunden, wir geben Ihnen ein Lunch­paket mit auf den Weg. Rest des Tages haben Sie frei. Spüren Sie die Kraft dieses Ortes. Weitere Über­nachtung im Thiru­van­na­malai.

Tag 08 : Gingee Fort-Mamal­la­puram (3,5 Std. Fahrt )

Nach einem frühen Früh­stück im Hotel fahren Sie nach Gingee Fort, wo Sie einen kurzen Abstecher auf den Hügeln machen. Später fahren Sie zurück nach Mamal­la­puram.
Deluxe Klasse: Ideal Resort, Premium Klasse: ITC Kences Hotel

Tag 09 : Mamal­la­puram

Heute noch ein freier Tag zum Ent­spannen. Weitere Über­nachtung im selben Hotel.
(Wer möchte kann heute optional noch zu einem wei­teren Palm­blatt­leser in Chennai gehen, bitte bei Buchung angeben.)

Tag 10 : Abreise (1 Std. Fahrt)

Heute bringen wir sie zum Flug­hafen in Chennai oder sie ver­längern ihre Indi­en­reise mit 7 Nächten am Strand von Mamal­la­puram oder wie wäre eine Ayurveda Kur in Kerala? Es gibt günstige Flüge von Chennai nach Kerala, diese Inlands­flüge buchen wir gerne für Sie mit.

Ver­län­ge­rungs-Optionen:

A. Bade­urlaub — 7 Nächte in Mamal­la­puram
Deluxe Klasse: Ideal Resort, Premium Klasse: ITC Kenses Hotel

B. 7 oder 14 Nächte Ayurveda Pro­gramm im Soma­theeram Resort am Kovalam Beach in Kerala, www.somatheeram.org
Sie benö­tigen dazu einen Inlandsflug von Chennai nach Tri­v­andrum, diesen können wir für sie orga­ni­sieren.

C. 7 oder 14 Nächte Ayurveda Pro­gramm in Suk­hayus Beach Resort, dieses Ayurveda ist medi­zi­nisch aus­ge­richtet. Es gehört zu einer Ayurveda Klinik. Suk­hayus Ayurveda Resort
Sie benö­tigen dazu einen Inlandsflug von Chennai nach Cochin, diesen können wir für sie orga­ni­sieren.

LEISTUNGEN UND PREISE

Preise 2019/20

10 Tage / 9 Nächte Palm­blatt­lesung und Hei­liger Berg

Mit Deluxe Hotels

Bei 2 Per­sonen: Pro Person im Dop­pel­zimmer 1180 Euro
Ein­zel­zim­mer­zu­schlag 390 Euro

Bei 4 Per­sonen: Pro Person im Dop­pel­zimmer 850 Euro
Ein­zel­zim­mer­zu­schlag 390 Euro

Mit Premium Hotels

Bei 2 Per­sonen: Pro Person im Dop­pel­zimmer 1675 Euro
Ein­zel­zim­mer­zu­schlag 900 Euro

Bei 4 Per­sonen: Pro Person im Dop­pel­zimmer 1340 Euro
Ein­zel­zim­mer­zu­schlag 900 Euro

Dazu kommen 140 Euro für die Palm­blatt­lesung in Eng­lisch. Diese Lesung ist in gutem Eng­lisch. Eine Deutsche schrift­liche Über­setzung kostet 200 Euro. Bitte geben Sie an, wenn sie das wün­schen.

A. Bade­urlaub — 7 Nächte in Mamal­la­puram

Ideal Resort, Garden view room mit Früh­stück
Bei 2 Per­sonen: Pro Person im Dop­pel­zimmer 480 Euro
Ein­zel­zim­mer­zu­schlag 480 Euro

ITC Kences Resort, Garden view room mit Früh­stück
Bei 2 Per­sonen: Pro Person im Dop­pel­zimmer 800 Euro
Ein­zel­zim­mer­zu­schlag 800 Euro

B. 7 oder 14 Nächte Ayurveda Pro­gramm im Soma­theeram Resort am Kovalam Beach in Kerala
SPECIAL COTTAGE ROOM, AYURVEDA ARZT BETREUUNG, VEGETARISCHE VOLLPENSION, PRO TAG EINE AYURVEDA ANWENDUNG

7 Nächte: Pro Person im Dop­pel­zimmer 1190 Euro
Ein­zel­person: 1580 Euro
14 Nächte: Pro Person im Dop­pel­zimmer 2280 Euro
Ein­zel­person: 3150 Euro

C. 7 oder 14 Nächte Ayurveda Pro­gramm in Suk­hayus Beach Resort nahe Cochin
SPECIAL COTTAGE ROOM, AYURVEDA ARZT BETREUUNG, VEGETARISCHE VOLLPENSION, PRO TAG ZWEI AYURVEDA ANWENDUNG

7 Nächte: Pro Person im Dop­pel­zimmer 1050 Euro
Ein­zel­person: 1410 Euro
14 Nächte: Pro Person im Dop­pel­zimmer 2110 Euro
Ein­zel­person: 2810 Euro

Palm­blatt­lesung und Hei­liger Berg
Im Preis ent­halten:

• 9 Über­nach­tungen mit Früh­stück
• Eng­lisch spre­chende Guides in Maha­ba­lipuram und Pon­di­cherry
• Alle Transfers mit eng­lisch­spra­chigem Fahrer in SUV Fahrzeug
• Alle Ein­tritt­preise

Nicht ent­halten sind alle Flüge und Mahl­zeiten, die nicht ange­geben sind.

Kon­tak­tieren Sie uns!

Ich bin kein Roboter –>

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.