Thailand

Thailand, oder offiziell das Königreich Thailand, ist – wie der Name schon verrät – eine konstitutionelle Monarchie und wird von König Bhumibol Adulyadej, der auch als Rama IX. bekannt ist, regiert.
Geografisch gesehen liegt Thailand in Südostasien und grenzt an die Länder Myanmar (früher Burma), Laos, Kambodscha und Malaysia. Im Westen wird das Land vom Andamanisches Meer und im Osten vom Golf von Thailand begrenzt.
Die Hauptstadt Thailands in Bangkok, das auf Thai Krung Thep genannt wird – was so viel wie die Stadt der Engel bedeutet. Bangkok hat nicht nur den längsten Stadtnamen weltweit sondern ist auch mit Abstand die größte Stadt in Thailand. Thailand hat im Jahr 2012 geschätzte 64 Million Bewohner wovon circa 9,3 Millionen in Bangkok leben.
Der Norden und Süden des Landes unterscheiden sich sowohl in topographisch als auch kulturell und werden Sie mit ihren Besonderheiten beeindrucken. Entdecken Sie die Facetten des Lands des Lächelns!

Thailand auf einen Blick

Hauptstadt

Bangkok (Krung Thep)

Amtssprache

Thai

Staatsform

Konstitutionelle Monarchie

Einwohnerzahl

Ca. 64 Millionen (2012)

Fläche

513115 km²

Währung

Baht

Zeitzone

UTC +7 (keine Sommerzeit)

Der Norden

Schließen Sie die Augen... Stellen Sie sich das Rauschen eines Wasserfalls, das Zirpen von Dschungel-Grillen und die Kindergesänge in einem Bergdorf vor – dann sind Sie in Nordthailand!
Der Norden ist gekennzeichnet durch fruchtbare Flusstäler und imposante Bergketten und beeindruckt mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Das von saftigen Reisfeldern dominierte Gebiet ist die Heimat vieler Bergvölker, die ihren Traditionen größtenteils treu geblieben sind und auch heute noch ihre Trachten tragen und eine eigenen Sprache sprechen.
Der Norden stellt einen wahren Kontrast zum der Inselwelt des Südens dar und ist aufgrund dessen ein beliebtes Reiseziel – auch für die Einheimischen.

Zentralthailand

Wer die Geschichte Thailands kennen lernen möchte, sollte Zentralthailand bereisen! Einerseits sind hier die historischen Hauptstädte des Königreichs, Sukhothai und Ayutthaya, gelegen und andererseits wurde hier die heutige pulsierende Metropole Bangkok erbaut.
Sukhothai markiert sowohl den geographischen Beginn Nordthailand als auch die Gründung des Königreiches Thailands. Die heutige Ruinenstadt zeugt von einer prachtvollen Geschichte. Die alte Königsstadt Ayutthaya wurde ebenfalls zerstört und die Ruinen von unzähligen Tempeln und Palästen bestimmen heute das Stadtbild. Jedoch ist Ayutthaya auch der Inbegriff einer geschäftigen Provinzstadt.
Bangkok – Weltmetropole! Wer das moderne Thailand kennen lernen will, ist in der pulsierenden Hauptstadt genau richtig. Hier treffen die Gegensätze Thailands direkt aufeinander: Armut und Reichtum, Technologie und Rückständigkeit, Tradition und Moderne – diese Stadt wird Sie in Staunen versetzen!

Der Süden

Der Süden Thailands ist ein wahres Insel-Paradies! Weiße Traustrände, farbenfrohe Unterwasserwelten und malerische Sonnenuntergänge landen zum Genießen ein.
Neben den beliebten Touristenzielen wie Koh Phi Phi oder Koh Samui können Sie auch eine Vielzahl untouristischerer Trauminseln besuchen, die Sie einladen, die Ruhe zwischen Palmen zu genießen.

Klima

Im Gegensatz zu Europa kennt Thailand drei Jahreszeiten: Sommer, Winter und Regenzeit. Da die Temperaturen jedoch meist warm und die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist, kann es sein, dass Sie – egal zu welcher Zeit Sie anreisen – eine gewissen Eingewöhnungszeit brauchen, um sich an die klimatischen Bedingungen zu gewöhnen.
Sehr heiß und trocken ist es im März und April, wenn das Thermometer schon einmal die 40 Grad Marke erreichen kann. Während der Regenzeit kommt es häufig zu sehr heftigen Schauern. Auch ist in dieser Zeit mit Überflutungen zu rechnen.
Die beste Reisezeit für Thailand ist von November bis Februar, denn dann ist die Regenzeit vorüber und es herrschen trotzdem sehr angenehm warme Temperaturen – die richtige Zeit um dem europäischen Winter zu entkommen!

Kultur und Religion

Kultur und Religion sind in Thailand beinahe untrennbar, denn der Buddhismus wird in Thailand nicht nur praktiziert sondern gelebt! Überall begegnen Ihnen Mönche in ihren orangen Gewändern, Tempel und Pagoden können Sie in beinahe jeder Straße entdecken und die Religion hat die Thais in ihrer Mentalität nachhaltig geprägt.
Die Mehrheit der Thais – über 90 Prozent – sind Buddhisten. Jedoch findet sich im Süden auch Muslime und im Norden Thailands glauben verschiedene Bergvölker an Geister und Naturgötteroder sind Christen – nach wie vor gibt es viele Missionare in Nordthailand.
Die thailändische Kultur ist vielseitig, genau wie der Glaube, und wird Sie in ihren Bann ziehen.
Begegnen Sie einer Kultur, die so unterschiedlich zu allem ist, was Sie in Europa finden können!

 

Feel Good Travel Thailand Reisen Yoga, Wellness, Heilung und Detox Reisen



Anfrage / Kontakt Formular

Telefonische Beratung in Deutschland
Corinna Gogel 0176 880 73118


Zurück zur Startseite